Episode 09

Das IYFP-Team checkt Untertitel, Booklet und Aufmachung

Moderator: blue

Episode 09

Beitragvon blue » Mi Nov 08, 2006 8:05 pm

Yo!

Und weiter gehts mit Nummer 9:

Code: Alles auswählen
Mermaid Forest - Episode 09
001 - trans


Ein Gesicht...

Das Gesicht eines Menschen...
Frisch abgezogen...

Die Frau,
die Meerjungfrauenfleisch gegessen...

und Nanao entführt hat.

Die Frau, die Nanao großzieht
ind ihm dieses Medikament gibt...

Nanao, lauf weg.
Sie ist...

so grausam.
Nanao.

Was machst du da, Mana?

Mana!

Mana!

Du musst weglaufen, Nanao!

Los!

Mana!

Ich bin in Ordnung.

Mana.

Du versteckst dich hier.

Ich werde die Medizin
meiner Mama holen.

Sie ist in meinem Zimmer.

Ich brauche das nicht,
ich werde auch so...

Bleib, wo du bist!
- Nanao!

Diese Medizin heilt alle Wunden.

Dieses Gesicht im Lagerhaus...

Es ist wie eine Maske.
Ich muss das Yuta erzählen.

Die Frau, die Meerjungfrauenfleisch
gegessen und das Baby entführt hat.

Die Frau, die Nanao großzieht...

und ihm dieses Medikament gibt,
das alle Wunden heilt.

Sie haben völlig
unterschiedliche Gesichter...

Aber könnten sie ein- und
diesselbe Person sein?

Da ist es ja.

Damit wird alles wieder gut...

Nanao.

Mama!

Nanao!

Mama, wir sind in Schwierigkeiten!

Da war so eine komische Frau,
die Mana weh getan hat...

Was ist das?

Da ist ja Blut...

Bist du verletzt, Mama?!
- Es ist alles gut.

Und vor allem dir geht es gut,
Nanao.

Wo ist Mana?
Ich werde nach ihr sehen.

Irgendwo im Hof.

Aber diese Frau ist ja
noch da draußen!

Alles wird gut.

Nanao, bleib einfach hier.
Okay?

Bleib einfach, wo du bist, Nanao!

Nanao.
Sie ist eine grausame Frau.

Nanao, lauf weg!

Sie leben noch?

Was ist das für ein
Gesicht im Lagerhaus?

Dann haben Sie es also gesehen...

Was soll das werden?
Aufhören!

Lassen Sie mich!

Mana!

Yuta!

Was machen Sie mit Mana!?

Sie sind auch noch am Leben?

Yuta!

Die Wunde ist verheilt...
Diese Frau...

Mama, diese Frau könnte
immer noch da draußen sein.

Aber ich werde sie nicht
allein lassen!

Nanao.

Großmutter.

Gib mir deine Medizin.

Nein!
Ich muss sie doch Mana geben!

Gib sie mir, Nanao.
- Nein!

Sieh nur, Nanao,
das ist die Wirkung deiner Medizin...

Das ist die Medizin deiner Mutter.
- Aber mir geht es doch gut.

Außerdem würde mir Mama
niemals so etwas geben!

Sie ist nicht deine Mutter!
- Was redest du da, Großmutter?!

Lauf weg, Nanao!
Sie ist eine grausame Frau!

Deswegen...!

Das ist nicht wahr!
- Nanao!

Sie haben also auch Fleisch einer
Meerjungfrau gegessen?

Und sie also auch?

Mein Leben dauert
jetzt schon 500 Jahre.

500 Jahre...

Diese Narbe...
Diese Frau hatte die gleiche Narbe.

Sie haben Ihr Gesicht ausgetauscht.

Haben Sie denn keine Narben
davongetragen?

Hatten Sie keine unerträglichen
Schmerzen?

Vor 25 Jahren musste ich Nanao
zur Familie seines Vaters geben.

Mutter?

Nanao war mein Leben.

Mama, ich werde gehen
und bei Papa leben.

Warum?

Weil du mir Angst machst.

Du bringst mich zur Schule
und holst mich wieder ab.

Du lässt mich nicht mit
meinen Freunden spielen.

Deswegen will ich lieber
bei Papa wohnen.

Das Fleisch einer Meerjungfrau.

Nanao, das ist Medizin,...

die in unserer Familie seit vielen
Generationen weitergegeben wird...

Bevor du gehst, möchte ich,
dass du sie zu dir nimmst.

Ich werde sie auch nehmen.

So, Nanao, jetzt bist du dran.

Das brennt in meinem Bauch!

Iss es!
- Nein, Mama! Ich will nicht!

Iss es, Nanao!

Nanao, hörst du mich?!
Ich bin's, deine Großmutter!

Deine Mutter hat dich vergiftet,
Nanao!

Mama, hilf mir.
Mama.

Bitte, bitte kümmere dich gut
um Nanao. - Ja.

Fahr.

Nanao...
Nanao... Ich verspreche,

dass ich komme und dich hole.

Das Gift der Meerjungfrau...

hat mir das Leben zur Hölle gemacht.

Gerüchte kamen damals auf. Ich
konnte das Haus nicht mehr verlassen.

Am Schlimmsten aber waren die
Schmerzen in meinem Gesicht...

Und mit der Zeit
wurden sie immer schlimmer.

Ich wollte sterben,
aber ich konnte ja nicht.

Ich wurde natürlich auch nicht älter.

Ich war gezwungen mit diesem
entstellten Gesicht weiterzuleben.

Nanao, wusstest du eigentlich,...

dass ich dich manchmal
heimlich beobachtet habe?

Jedes Mal warst du
ein wenig älter geworden.

Oberschule.

Studium.

Du bist erwachsen geworden.

Und dann wurde er geboren.

So ein süßes Kind.

Es war ganz so, als ob du zu mir
zurückkommen solltest.

Mutter, ich bin aber nicht er!

Nachdem ich ihn zu mir genommen hatte,
fand ich dieses Gesicht.

Eine gestrandete Leiche.

Nachdem ich mein
Gesicht ausgetauscht hatte,...

fühlte ich mich viel besser.

Mama!

Nanao!

Nanao!

Nanao, komm zu mir!

Nanao.

Ich bin dein Vater!
Ich bin hier, um dich zu retten!

Nanao, komm hierher.

Mama!

Geh nicht, Nanao! Sie ist...

Yuta!

Er wird schon wieder, Nanao.
Er kann nicht sterben.

Warten Sie.
Was haben Sie mit ihm vor?

Ich wollte damit warten,
bis du ein bisschen älter bist...

Will sie ihm
Meerjungfrauenfleisch geben?!

Sie bewahrt es also hier auf?

Wenn ich nichts unternehme,
wird Nanao irgendwann sterben.

Aber so können wir
für immer zusammen leben.

Nicht! Sie wissen doch,
dass es Gift ist!

Es wird ihm nichts anhaben.

Ich habe seinen Körper
Stück für Stück daran gewöhnt,...

indem ich es ihm
als Pulver gegeben habe.

Sie!
Ich werde das nicht zulassen!

Machen Sie auf!
Das ist Wahnsinn!

Nur sehr wenige werden in
vollkommener Weise unsterblich!

Sehen Sie das doch ein!

Öffnen Sie!
Das ist Wahnsinn!

Das reicht!

Ich entschuldige mich dafür, dass du
das geworden bist, was du jetzt bist.

Er ist nicht Nanao!

Was redest du da?

Nanao ist wieder da.
Er ist zu mir zurückgekommen.

Mama.

Wir werden jetzt
für immer zusammen sein.

Was suchen Sie?

Das Fleisch der Meerjungfrau?

Nanao, lauf!
- Nanao!

Nanao!

Geben Sie es her!

Unglaublich.
Die Wunde verheilt schon...

Mana!

Was ist das...?

Das ist das Gesicht einer bösen Frau.

Nanao.

Nein!

Tun Sie es nicht!

Nanao.

Wofür entscheidest du dich?
Wirst du es mir zuliebe essen?

Bist du wirklich meine Mutter?

Aber ja.

Ich habe es auch gegessen.

Es ist überhaupt nicht giftig.

Warum?!

Wird mich diese Narbe für den
Rest meines Lebens quälen?

Muss ich wirklich
mit dieser Narbe weiterleben?

Kommt sie immer wieder
und mit ihr der Schmerz?

Mama.

Ich werde dich nicht allein lassen.

Ich werde es essen.

Nanao.

Du hast gesagt,
dass es mir nichts ausmachen wird.

Nanao!

Nein!

Und wenn er es doch nicht
verkraftet...

Iss es!

Nein, Mama!
Ich will aber nicht!

Und wenn es dieses Mal
wieder nicht funktioniert?

Aber...

Verdammt!

Tu es nicht!

100 Jahre zu früh für dich...

Sie... hätten ihn aufhalten müssen.

Ich bin... so schwach.

Hier...

Das will ich dir zurückgeben.

Und ihn auch.

Mutter.

Mama.

Nanao,
Mama wird für eine Weile fortgehen.

Mama!

Yuta, wird sie...

Hast du schon gehört,
dass das Lagerhaus abgebrannt ist?

Ja, aber man weiß noch nicht, warum.

Jemand soll in den
Flammen umgekommen sein.

Eine Frau.

Deine Mama ist also nicht
zurückgekommen.

Nein.

Jetzt muss ich wohl bei
diesem Mann bleiben.

Wohin sie wohl gegangen ist?
Mama...

Klar, du vermisst sie natürlich.
- Ja, du bist ja auch noch klein.

Was soll das heißen?!

Gestern habe ich mich gemessen,
und ich war schon wieder größer!

Wirklich?
Dann ist ja alles bestens...

Hey, sehen wir uns wieder?

Vielleicht.

Wahrscheinlich würden wir dich nicht
wiedererkennen, wenn du groß bist.

Du musst dich dann zu erkennen geben!

Macht es gut, Yuta, Mana!

Man sieht sich!
- Passt auf euch auf!

Dieser Ort hat sich völlig verändert.

Nur diese Vögel sind immer noch
genau so laut wie damals.

Nach dem Besuch des Grabes einer
Bekannten aus meiner Vergangenheit,...

lief ich nach 60 Jahren Sokichi
wieder über den Weg.

Nae ist immer noch am Leben?

Sie lebt im Haus ihres ehemaligen
Verlobten Eijiro...

und sie ist immer noch genauso jung
wie damals und wird nicht älter?

Was bedeutet das?

Ist die Geschichte über die Asche
der Meerjungfrau etwa wahr?

Nächstes Mal
Episode 10: Eine versprochene Zukunft, Teil 1


Termin: 20.-25.11.
Feuer frei...

MfG, blue...
blue
angegrautes Halbfossil
 
Beiträge: 2517
Registriert: Di Nov 09, 2004 6:14 pm
Wohnort: Mannheim

Beitragvon Phytagoras » Mi Nov 08, 2006 10:59 pm

Mermaid Forest - Episode 09
001 - trans
Edit 001 von Phytagoras


Ein Gesicht...

Das Gesicht eines Menschen...
Frisch abgezogen...

Die Frau,
die Meerjungfrauenfleisch gegessen...

und Nanao entführt hat.

Die Frau, die Nanao großzieht
und ihm dieses Medikament gibt...

Nanao, lauf weg.
Sie ist...

so grausam.
Nanao.

Was machst du da, Mana?

Mana!

Mana!

Du musst weglaufen, Nanao!

Los!

Mana!

Ich bin in Ordnung.

Mana.

Du versteckst dich hier.

Ich werde die Medizin
meiner Mama holen.

Sie ist in meinem Zimmer.

Ich brauche das nicht,
ich werde auch so...

Bleib, wo du bist!
- Nanao!

Diese Medizin heilt alle Wunden.

Dieses Gesicht im Lagerhaus...

Es ist wie eine Maske.
Ich muss das Yuta erzählen.

Die Frau, die Meerjungfrauenfleisch
gegessen und das Baby entführt hat.

Die Frau, die Nanao großzieht...

und ihm dieses Medikament gibt,
das alle Wunden heilt.

Sie haben völlig
unterschiedliche Gesichter...

Aber könnten sie ein- und
diesselbe Person sein?

Da ist es ja.

Damit wird alles wieder gut...

Nanao.

Mama!

Nanao!

Mama, wir sind in Schwierigkeiten!

Da war so eine komische Frau,
die Mana weh getan hat...

Was ist das?

Da ist ja Blut...

Bist du verletzt, Mama?!
- Es ist alles gut.

Und vor allem geht es dir gut,
Nanao.

Wo ist Mana?
Ich werde nach ihr sehen.

Irgendwo im Hof.

Aber diese Frau ist ja
noch da draußen!

Alles wird gut.

Nanao, bleib einfach hier.
Okay?

Bleib einfach, wo du bist, Nanao!

Nanao.
Sie ist eine grausame Frau.

Nanao, lauf weg!

Sie leben noch?

Was ist das für ein
Gesicht im Lagerhaus?

Dann haben Sie es also gesehen...

Was soll das werden?
Aufhören!

Lassen Sie mich!

Mana!

Yuta!

Was machen Sie mit Mana!?

Sie sind auch noch am Leben?

Yuta!

Die Wunde ist verheilt...
Diese Frau...

Mama, diese Frau könnte
immer noch da draußen sein.

Aber ich werde sie nicht
allein lassen!

Nanao.

Großmutter.

Gib mir deine Medizin.

Nein!
Ich muss sie doch Mana geben!

Gib sie mir, Nanao.
- Nein!

Sieh nur, Nanao,
das ist die Wirkung deiner Medizin...

Das ist die Medizin deiner Mutter.
- Aber mir geht es doch gut.

Außerdem würde mir Mama
niemals so etwas geben!

Sie ist nicht deine Mutter!
- Was redest du da, Großmutter?!

Lauf weg, Nanao!
Sie ist eine grausame Frau!

Deswegen...!

Das ist nicht wahr!
- Nanao!

Sie haben also auch das Fleisch einer
Meerjungfrau gegessen?

Und sie also auch?

Mein Leben dauert
jetzt schon 500 Jahre.

500 Jahre...

Diese Narbe...
Diese Frau hatte die gleiche Narbe.

Sie haben Ihr Gesicht ausgetauscht.

Haben Sie denn keine Narben
davongetragen?

Hatten Sie keine unerträglichen
Schmerzen?

Vor 25 Jahren musste ich Nanao
zur Familie seines Vaters geben.

Mutter?

Nanao war mein Leben.

Mama, ich werde gehen
und bei Papa leben.

Warum?

Weil du mir Angst machst.

Du bringst mich zur Schule
und holst mich wieder ab.

Du lässt mich nicht mit
meinen Freunden spielen.

Deswegen will ich lieber
bei Papa wohnen.

Das Fleisch einer Meerjungfrau.

Nanao, das ist Medizin,...

die in unserer Familie seit vielen
Generationen weitergegeben wird...

Bevor du gehst, möchte ich,
dass du sie zu dir nimmst.

Ich werde sie auch nehmen.

So, Nanao, jetzt bist du dran.

Das brennt in meinem Bauch!

Iss es!
- Nein, Mama! Ich will nicht!

Iss es, Nanao!

Nanao, hörst du mich?!
Ich bin's, deine Großmutter!

Deine Mutter hat dich vergiftet,
Nanao!

Mama, hilf mir.
Mama.

Bitte, bitte kümmere dich gut
um Nanao. - Ja.

Fahr.

Nanao...
Nanao... Ich verspreche,

dass ich komme und dich hole.

Das Gift der Meerjungfrau...

hat mir das Leben zur Hölle gemacht.

Gerüchte kamen damals auf. Ich
konnte das Haus nicht mehr verlassen.

Am Schlimmsten aber waren die
Schmerzen in meinem Gesicht...

Und mit der Zeit
wurden sie immer schlimmer.

Ich wollte sterben,
aber ich konnte ja nicht.

Ich wurde natürlich auch nicht älter.

Ich war gezwungen mit diesem
entstellten Gesicht weiterzuleben.

Nanao, wusstest du eigentlich,...

dass ich dich manchmal
heimlich beobachtet habe?

Jedes Mal warst du
ein wenig älter geworden.

Oberschule.

Studium.

Du bist erwachsen geworden.

Und dann wurde er geboren.

So ein süßes Kind.

Es war ganz so, als ob du zu mir
zurückkommen solltest.

Mutter, ich bin aber nicht er!

Nachdem ich ihn zu mir genommen hatte,
fand ich dieses Gesicht.

Eine gestrandete Leiche.

Nachdem ich mein
Gesicht ausgetauscht hatte,...

fühlte ich mich viel besser.

Mama!

Nanao!

Nanao!

Nanao, komm zu mir!

Nanao.

Ich bin dein Vater!
Ich bin hier, um dich zu retten!

Nanao, komm hierher.

Mama!

Geh nicht, Nanao! Sie ist...

Yuta!

Er wird schon wieder, Nanao.
Er kann nicht sterben.

Warten Sie.
Was haben Sie mit ihm vor?

Ich wollte damit warten,
bis du ein bisschen älter bist...

Will sie ihm
Meerjungfrauenfleisch geben?!

Sie bewahrt es also hier auf?

Wenn ich nichts unternehme,
wird Nanao irgendwann sterben.

Aber so können wir
für immer zusammen leben.

Nicht! Sie wissen doch,
dass es Gift ist!

Es wird ihm nichts anhaben.

Ich habe seinen Körper
Stück für Stück daran gewöhnt,...

indem ich es ihm
als Pulver gegeben habe.

Sie!
Ich werde das nicht zulassen!

Machen Sie auf!
Das ist Wahnsinn!

Nur sehr wenige werden in
vollkommener Weise unsterblich!

Sehen Sie das doch ein!

Öffnen Sie!
Das ist Wahnsinn!

Das reicht!

Ich entschuldige mich dafür, dass du
das geworden bist, was du jetzt bist.

Er ist nicht Nanao!

Was redest du da?

Nanao ist wieder da.
Er ist zu mir zurückgekommen.

Mama.

Wir werden jetzt
für immer zusammen sein.

Was suchen Sie?

Das Fleisch der Meerjungfrau?

Nanao, lauf!
- Nanao!

Nanao!

Geben Sie es her!

Unglaublich.
Die Wunde verheilt schon...

Mana!

Was ist das...?

Das ist das Gesicht einer bösen Frau.

Nanao.

Nein!

Tun Sie es nicht!

Nanao.

Wofür entscheidest du dich?
Wirst du es mir zuliebe essen?

Bist du wirklich meine Mutter?

Aber ja.

Ich habe es auch gegessen.

Es ist überhaupt nicht giftig.

Warum?!

Wird mich diese Narbe für den
Rest meines Lebens quälen?

Muss ich wirklich
mit dieser Narbe weiterleben?

Kommt sie immer wieder
und mit ihr der Schmerz?

Mama.

Ich werde dich nicht allein lassen.

Ich werde es essen.

Nanao.

Du hast gesagt,
dass es mir nichts ausmachen wird.

Nanao!

Nein!

Und wenn er es doch nicht
verkraftet...

Iss es!

Nein, Mama!
Ich will aber nicht!

Und wenn es dieses Mal
wieder nicht funktioniert?

Aber...

Verdammt!

Tu es nicht!

100 Jahre zu früh für dich...

Sie... hätten ihn aufhalten müssen.

Ich bin... so schwach.

Hier...

Das will ich dir zurückgeben.

Und ihn auch.

Mutter.

Mama.

Nanao,
Mama wird für eine Weile fortgehen.

Mama!

Yuta, wird sie...

Hast du schon gehört,
dass das Lagerhaus abgebrannt ist?

Ja, aber man weiß noch nicht, warum.

Jemand soll in den
Flammen umgekommen sein.

Eine Frau.

Deine Mama ist also nicht
zurückgekommen.

Nein.

Jetzt muss ich wohl bei
diesem Mann bleiben.

Wohin sie wohl gegangen ist?
Mama...

Klar, du vermisst sie natürlich.
- Ja, du bist ja auch noch klein.

Was soll das heißen?!

Gestern habe ich mich gemessen,
und ich war schon wieder größer!

Wirklich?
Dann ist ja alles bestens...

Hey, sehen wir uns wieder?

Vielleicht.

Wahrscheinlich würden wir dich nicht
wiedererkennen, wenn du groß bist.

Du musst dich dann zu erkennen geben!

Macht es gut, Yuta, Mana!

Man sieht sich!
- Passt auf euch auf!

Dieser Ort hat sich völlig verändert.

Nur diese Vögel sind immer noch
genau so laut wie damals.

Nach dem Besuch des Grabes einer
Bekannten aus meiner Vergangenheit,...

lief ich nach 60 Jahren Sokichi
wieder über den Weg.

Nae ist immer noch am Leben?

Sie lebt im Haus ihres ehemaligen
Verlobten Eijiro...

und sie ist immer noch genauso jung
wie damals und wird nicht älter?

Was bedeutet das?

Ist die Geschichte über die Asche
der Meerjungfrau etwa wahr?

Nächstes Mal
Episode 10: Eine versprochene Zukunft, Teil 1
Die Welt ist nicht schön.
Deswegen ist sie es.
Phytagoras
 
Beiträge: 201
Registriert: Do Nov 11, 2004 5:40 pm

Beitragvon Liferipper » Do Nov 09, 2006 11:05 pm

Mermaid Forest - Episode 09
Edit 002 von Liferipper


Ein Gesicht...

Das Gesicht eines Menschen...
Frisch abgezogen...

Die Frau,
die Meerjungfrauenfleisch gegessen...

und Nanao entführt hat.

Die Frau, die Nanao großzieht
und ihm dieses Medikament gibt...

Nanao, lauf weg.
Sie ist...

so grausam.
Nanao.

Was machst du da, Mana?

Mana!

Mana!

Du musst weglaufen, Nanao!

Los!

Mana!

Ich bin in Ordnung.

Mana.

Du versteckst dich hier.

Ich werde die Medizin
meiner Mama holen.

Sie ist in meinem Zimmer.

Ich brauche das nicht,
ich werde auch so...

Bleib, wo du bist!
- Nanao!

Diese Medizin heilt alle Wunden.

Dieses Gesicht im Lagerhaus...

Es ist wie eine Maske.
Das muss ich Yuta erzählen.

Die Frau, die Meerjungfrauenfleisch
gegessen und das Baby entführt hat.

Die Frau, die Nanao großzieht...

und ihm dieses Medikament gibt,
das alle Wunden heilt.

Sie haben völlig
unterschiedliche Gesichter...

Aber könnten sie ein- und
dieselbe Person sein?

Da ist es ja.

Damit wird alles wieder gut...

Nanao.

Mama!

Nanao!

Mama, wir sind in Schwierigkeiten!

Da war so eine komische Frau,
die Mana weh getan hat...

Was ist das?

Da ist ja Blut...

Bist du verletzt, Mama?!
- Es ist alles gut.

Und vor allem geht es dir gut,
Nanao.

Wo ist Mana?
Ich werde nach ihr sehen.

Irgendwo im Hof.

Aber diese Frau ist doch
noch da draußen!

Alles wird gut.

Nanao, bleib einfach hier.
Okay?

Bleib einfach, wo du bist, Nanao!

Nanao.
Sie ist eine grausame Frau.

Nanao, lauf weg!

Sie leben noch?

Was ist das für ein
Gesicht im Lagerhaus?

Dann haben Sie es also gesehen...

Was soll das werden?
Aufhören!

Lassen Sie mich!

Mana!

Yuta!

Was machen Sie mit Mana!?

Sie sind auch noch am Leben?

Yuta!

Die Wunde ist verheilt...
Diese Frau...

Mama, diese Frau könnte
immer noch da draußen sein.

Aber ich werde sie nicht
alleinlassen!

Nanao.

Großmutter.

Gib mir deine Medizin.

Nein!
Ich muss sie doch Mana geben!

Gib sie mir, Nanao.
- Nein!

Sieh nur, Nanao,
das ist die Wirkung deiner Medizin...

Das ist die Medizin deiner Mutter.
- Aber mir geht es doch gut.

Außerdem würde mir Mama
niemals so etwas geben!

Sie ist nicht deine Mutter!
- Was redest du da, Großmutter?!

Lauf weg, Nanao!
Sie ist eine grausame Frau!

Deswegen...!

Das ist nicht wahr!
- Nanao!

Sie haben also auch das Fleisch einer
Meerjungfrau gegessen?

Sie also auch?

Mein Leben dauert
jetzt schon 500 Jahre.

500 Jahre...

Diese Narbe...
Diese Frau hatte die gleiche Narbe.

Sie haben Ihr Gesicht ausgetauscht.

Haben Sie denn keine Narben
davongetragen?

Hatten Sie keine unerträglichen/nicht unerträgliche
Schmerzen?

Vor 25 Jahren musste ich Nanao
zur Familie seines Vaters geben.

Mutter?

Nanao war mein Leben.

Mama, ich werde gehen
und bei Papa leben.

Warum?

Weil du mir Angst machst.

Du bringst mich zur Schule
und holst mich wieder ab.

Du lässt mich nicht mit
meinen Freunden spielen.

Deswegen will ich lieber
bei Papa wohnen.

Das Fleisch einer Meerjungfrau.

Nanao, das ist eine Medizin,...

die in unserer Familie seit vielen
Generationen weitergegeben wird...

Bevor du gehst, möchte ich,
dass du sie zu dir nimmst.

Ich werde sie auch nehmen.

So, Nanao, jetzt bist du dran.

Das brennt in meinem Bauch!

Iss es!
- Nein, Mama! Ich will nicht!

Iss es, Nanao!

Nanao, hörst du mich?!
Ich bin's, deine Großmutter!

Deine Mutter hat dich vergiftet,
Nanao!

Mama, hilf mir.
Mama.

Bitte, bitte kümmere dich gut
um Nanao. - Ja.

Fahr.

Nanao...
Nanao... Ich verspreche,

dass ich komme und dich hole.

Das Gift der Meerjungfrau...

hat mir das Leben zur Hölle gemacht.

Gerüchte kamen damals auf. Ich
konnte das Haus nicht mehr verlassen.

Am Schlimmsten aber waren die
Schmerzen in meinem Gesicht...

Und mit der Zeit
wurden sie immer schlimmer.

Ich wollte sterben,
aber ich konnte ja nicht.

Ich wurde natürlich auch nicht älter.

Ich war gezwungen mit diesem
entstellten Gesicht weiterzuleben.

Nanao, wusstest du eigentlich,...

dass ich dich manchmal
heimlich beobachtet habe?

Jedes Mal warst du
ein wenig älter geworden.

Oberschule.

Studium.

Du bist erwachsen geworden.

Und dann wurde er geboren.

So ein süßes Kind.

Es war ganz so, als ob du zu mir
zurückkommen solltest.

Mutter, ich bin aber nicht er!

Nachdem ich ihn zu mir genommen hatte,
fand ich dieses Gesicht.

Eine gestrandete Leiche.

Nachdem ich mein
Gesicht ausgetauscht hatte,...

fühlte ich mich viel besser.

Mama!

Nanao!

Nanao!

Nanao, komm zu mir!

Nanao.

Ich bin dein Vater!
Ich bin hier, um dich zu retten!

Nanao, komm hierher.

Mama!

Geh nicht, Nanao! Sie ist...

Yuta!

Er wird schon wieder, Nanao.
Er kann nicht sterben.

Warten Sie.
Was haben Sie mit ihm vor?

Ich wollte damit warten,
bis du ein bisschen älter bist...

Will sie ihm (etwa)
Meerjungfrauenfleisch geben?!

Sie bewahrt es also hier auf?

Wenn ich nichts unternehme,
wird Nanao irgendwann sterben.

Aber so können wir
für immer zusammen leben.

Nicht! Sie wissen doch,
dass es Gift ist!

Es wird ihm nichts anhaben.

Ich habe seinen Körper
Stück für Stück daran gewöhnt,...

indem ich es ihm
als Pulver gegeben habe.

Sie!
Ich werde das nicht zulassen!

Machen Sie auf!
Das ist Wahnsinn!

Nur sehr wenige werden in
vollkommener Weise unsterblich!

Sehen Sie das doch ein!

Öffnen Sie!
Das ist Wahnsinn!

Das reicht!

Ich entschuldige mich dafür, dass du
das geworden bist, was du jetzt bist.

Er ist nicht Nanao!

Was redest du da?

Nanao ist wieder da.
Er ist zu mir zurückgekommen.

Mama.

Wir werden jetzt
für immer zusammen sein.

Was suchen Sie?

Das Fleisch der Meerjungfrau?

Nanao, lauf!
- Nanao!

Nanao!

Geben Sie es her!

Unglaublich.
Die Wunde verheilt schon...

Mana!

Was ist das...?

Das ist das Gesicht einer bösen Frau.

Nanao.

Nein!

Tun Sie es nicht!

Nanao.

Wofür entscheidest du dich?
Wirst du es mir zuliebe essen?

Bist du wirklich meine Mutter?

Aber ja.

Ich habe es auch gegessen.

Es ist überhaupt nicht giftig.

Warum?!

Wird mich diese Narbe für den
Rest meines Lebens quälen?

Muss ich wirklich
mit dieser Narbe weiterleben?

Kommt sie immer wieder,
und mit ihr der Schmerz?

Mama.

Ich werde dich nicht alleinlassen.

Ich werde es essen.

Nanao.

Du hast gesagt,
dass es mir nichts ausmachen wird.

Nanao!

Nein!

Und wenn er es doch nicht
verkraftet...

Iss es!

Nein, Mama!
Ich will aber nicht!

Und wenn es dieses Mal
wieder nicht funktioniert?

Aber...

Verdammt!

Tu es nicht!

In 100 Jahren vielleicht...

Sie... hätten ihn aufhalten müssen.

Ich bin... so schwach.

Hier...

Das will ich dir zurückgeben.

Und ihn auch.

Mutter.

Mama.

Nanao,
Mama wird für eine Weile fortgehen.

Mama!

Yuta, wird sie...

Hast du schon gehört,
dass das Lagerhaus abgebrannt ist?

Ja, aber man weiß noch nicht, warum.

Jemand soll in den
Flammen umgekommen sein.

Eine Frau.

Deine Mama ist also nicht
zurückgekommen.

Nein.

Jetzt muss ich wohl bei
diesem Mann bleiben.

Wohin sie wohl gegangen ist?
Mama...

Klar, du vermisst sie natürlich.
- Ja, du bist ja auch noch klein.

Was soll das heißen?!

Gestern habe ich mich gemessen,
und ich war schon wieder größer!

Wirklich?
Dann ist ja alles bestens...

Hey, sehen wir uns wieder?

Vielleicht.

Wahrscheinlich werden wir dich nicht
wiedererkennen, wenn du groß bist.

Du musst dich dann zu erkennen geben!

Macht es gut, Yuta, Mana!

Man sieht sich!
- Passt auf euch auf!

Dieser Ort hat sich völlig verändert.

Nur diese Vögel sind immer noch
genauso laut wie damals.

Nach dem Besuch des Grabes einer
Bekannten aus meiner Vergangenheit,...

lief ich nach 60 Jahren Sokichi
wieder über den Weg.

Nae ist immer noch am Leben?

Sie lebt im Haus ihres ehemaligen
Verlobten Eijiro...

und sie ist immer noch genauso jung
wie damals und wird nicht älter?

Was bedeutet das?/Was hat das zu bedeuten?

Ist die Geschichte über die Asche
der Meerjungfrau etwa wahr?

Nächstes Mal
Episode 10: Eine versprochene Zukunft, Teil 1
Bild
Benutzeravatar
Liferipper
 
Beiträge: 1031
Registriert: Sa Nov 13, 2004 12:57 pm

Beitragvon mi-Ka » So Nov 19, 2006 11:06 pm

Mermaid Forest - Episode 09
Edit 003 von mi-Ka


Ein Gesicht...

Das Gesicht eines Menschen...
Frisch abgezogen...

Die Frau,
die Meerjungfrauenfleisch gegessen...

und Nanao entführt hat.

Die Frau, die Nanao großzieht
und ihm dieses Medikament gibt...

Nanao, lauf weg.

Diese Frau... diese Frau...
Sie ist böse.

Nanao...


Was machst du da, Onee-chan?

Onee-chan!

(Episodentitel) Das endgültige Gesicht, Teil 2

Onee-chan!

Nanao, lauf weg!

Los!

Onee-chan!

Ich bin in Ordnung.

Onee-chan...

Du versteckst dich hier.

Ich werde die Medizin
meiner Mama holen.

Sie ist in meinem Zimmer.

Ich brauche das nicht,
ich werde auch so...

Bleib, wo du bist!
- Nanao!

Diese Medizin heilt alle Wunden.

Dieses Gesicht im Lagerhaus...

Es ist wie eine Maske.
Das muss ich Yuta erzählen.

Die Frau, die Meerjungfrauenfleisch
gegessen und das Baby entführt hat.

Die Frau, die Nanao großzieht...

und ihm dieses Medikament gibt,
das alle Wunden heilt.

Sie haben völlig
unterschiedliche Gesichter...

Aber könnten sie ein- und
dieselbe Person sein?

Da ist es ja.

Damit wird Onee-chan wieder...

Nanao.

Okaa-san!

Nanao!

Okaa-san, wir sind in Schwierigkeiten!

Da war so eine komische Frau,
die Mana weh getan hat...

Was ist das?

Da ist ja Blut...

Bist du verletzt, Okaa-san?!
- Es ist alles gut.

Und vor allem geht es dir gut,
Nanao.

Wo ist Mana?
Ich werde nach ihr sehen.

Irgendwo im Hof.

Aber diese Frau ist doch
noch da draußen!

Alles wird gut.

Nanao, bleib einfach hier.
Okay?

Bleib einfach, wo du bist, Nanao!

Nanao.
Sie ist eine böse Frau.

Nanao, lauf weg!

Sie leben noch?

Was ist das für ein
Gesicht im Lagerhaus?

Dann haben Sie es also gesehen...

Was soll das werden?
Aufhören!

Lassen Sie mich!

Mana!

Yuta!

Was machen Sie mit Mana!?

Sie sind auch noch am Leben?

Yuta!

Die Wunde ist verheilt...
Diese Frau...

Okaa-san, diese Frau könnte
immer noch da draußen sein.

Aber ich werde sie nicht
alleinlassen!

Nanao.

Baa-chan.

Gib mir deine Medizin.

Nein!
Ich muss sie doch Mana geben!

Gib sie mir, Nanao.
- Nein!

Sieh nur, Nanao,
das ist die Wirkung deiner Medizin...

Das ist die Medizin deiner Mutter.
- Aber mir geht es doch gut.

Außerdem würde mir Mama
niemals so etwas geben!

Sie ist nicht deine Mutter!
- Was redest du da, Baa-chan?!

Lauf weg, Nanao!
Sie ist eine böse Frau!

Deswegen...!

Das ist nicht wahr!
- Nanao!

Sie haben also auch das Fleisch einer
Meerjungfrau gegessen?

Sie also auch?

Mein Leben dauert
jetzt schon 500 Jahre.

500 Jahre...

(EYECATCHER)

Diese Narbe...
Diese Frau hatte die gleiche Narbe.

Sie haben Ihr Gesicht ausgetauscht.

Haben Sie denn keine Narben
davongetragen?

Hatten Sie keine unerträglichen/nicht unerträgliche
Schmerzen?

Vor 25 Jahren musste ich Nanao
zur Familie seines Vaters geben.

Okaa-san?

Nanao war mein Leben.

Okaa-san, ich werde gehen
und bei Papa leben.

Warum?

Weil du mir Angst machst.

Du bringst mich zur Schule
und holst mich wieder ab.

Du lässt mich nicht mit
meinen Freunden spielen.

Deswegen will ich lieber
bei Papa wohnen.

Das Fleisch einer Meerjungfrau.

Nanao, das ist eine Medizin,...

die in unserer Familie seit vielen
Generationen weitergegeben wird...

Bevor du gehst, möchte ich,
dass du sie zu dir nimmst.

Ich werde sie auch nehmen.

So, Nanao, jetzt bist du dran.

Das brennt in meinem Bauch!

Iss es!
- Nein, Okaa-san! Ich will nicht!

Iss es, Nanao!

Nanao, hörst du mich?!
Ich bin's, deine Großmutter!

Deine Mutter hat dich vergiftet,
Nanao!

Okaa-san, hilf mir.
Okaa-san.

Bitte, bitte kümmere dich gut
um Nanao. - Ja.

Fahr.

Nanao...
Nanao... Ich verspreche,

dass ich komme und dich hole.

Das Gift der Meerjungfrau...

hat mir das Leben zur Hölle gemacht.

Gerüchte kamen damals auf. Ich
konnte das Haus nicht mehr verlassen.

Am Schlimmsten aber waren die
Schmerzen in meinem Gesicht...

Und mit der Zeit
wurden sie immer schlimmer.

Ich wollte sterben,
aber ich konnte ja nicht.

Ich wurde natürlich auch nicht älter.

Ich war gezwungen mit diesem
entstellten Gesicht weiterzuleben.

Nanao, wusstest du eigentlich,...

dass ich dich manchmal
heimlich beobachtet habe?

Jedes Mal warst du
ein wenig älter geworden.

Oberschule.

Studium.

Du bist erwachsen geworden.

Und dann wurde er geboren.

So ein süßes Kind.

Es war ganz so, als ob du zu mir
zurückkommen solltest.

Okaa-san, ich bin aber nicht er!

Nachdem ich ihn zu mir genommen hatte,
fand ich dieses Gesicht.

Eine gestrandete Leiche.

Nachdem ich mein
Gesicht ausgetauscht hatte,...

fühlte ich mich viel besser.

Okaa-san!

Nanao!

Nanao!

Nanao, komm zu mir!

Nanao.

Ich bin dein Vater!
Ich bin hier, um dich zu retten!

Nanao, komm hierher.

Okaa-san!

Geh nicht, Nanao! Sie ist...

Onii-chan!

Er wird schon wieder, Nanao.
Er kann nicht sterben.

Warten Sie.
Was haben Sie mit ihm vor?

Ich wollte damit warten,
bis du ein bisschen älter bist...

Will sie ihm etwa
Meerjungfrauenfleisch geben?!

Meerjungfrauenfleisch?
Sie bewahrt es also hier auf?

Wenn ich nichts unternehme,
wird Nanao irgendwann sterben.

Aber so können wir
für immer zusammen leben.

Nicht! Sie wissen doch,
dass es Gift ist!

Es wird ihm nichts anhaben.

Ich habe seinen Körper
Stück für Stück daran gewöhnt,...

indem ich es ihm
als Pulver gegeben habe.

Sie!
Ich werde das nicht zulassen!

Machen Sie auf!
Das ist Wahnsinn!

Nur sehr wenige werden in
vollkommener Weise unsterblich!

Sehen Sie das doch ein!

Öffnen Sie!
Das ist Wahnsinn!

Das reicht!

Ich entschuldige mich dafür, dass du
das geworden bist, was du jetzt bist.

Er ist nicht Nanao!

Was redest du da?

Nanao ist wieder da.
Er ist zu mir zurückgekommen.

Okaa-san.

Wir werden jetzt
für immer zusammen sein.

Was suchen Sie?

Das Fleisch der Meerjungfrau?

Nanao, lauf!
Nanao!

Nanao! Nanao!

Nanao...


Geben Sie es her!

Unglaublich.
Die Wunde verheilt schon...

Mana!

Was ist das...?

Das ist das Gesicht einer bösen Frau.

Nanao.

Nein!

Tun Sie es nicht!

Nanao.

Wofür entscheidest du dich?
Wirst du es mir zuliebe essen?

Bist du wirklich meine Mutter?

Aber ja.

Ich habe es auch gegessen.

Es ist überhaupt nicht giftig.

Warum?!

Wird mich diese Narbe für den
Rest meines Lebens quälen?

Muss ich wirklich
mit dieser Narbe weiterleben?

Kommt sie immer wieder,
und mit ihr der Schmerz?

Okaa-san.

Ich werde dich nicht alleinlassen.

Ich werde es essen.

Nanao.

Du hast gesagt,
dass es mir nichts ausmachen wird.

Nanao!

Nein!

Und wenn er es doch nicht
verkraftet...

Iss es!

Nein, Okaa-san!
Ich will aber nicht!

Und wenn es dieses Mal
wieder nicht funktioniert?

Aber...

Verdammt!

Tu es nicht!

In 100 Jahren vielleicht...

Sie... hätten ihn aufhalten müssen.

Ich bin... so schwach.

Hier...

Das will ich dir zurückgeben.

Und ihn auch.

Okaa-san.

Okaa-san.

Nanao,
Mama wird für eine Weile fortgehen.

Okaa-san!

Yuta, wird sie...

Hast du schon gehört,
dass das Lagerhaus abgebrannt ist?

Ja, aber man weiß noch nicht, warum.

Jemand soll in den
Flammen umgekommen sein.

Eine Frau.

Deine Mama ist also nicht
zurückgekommen.

Nein.

Jetzt muss ich wohl bei
diesem Mann bleiben.

Wohin sie wohl gegangen ist?
Okaa-san...

Klar, du vermisst sie natürlich.
- Ja, du bist ja auch noch klein.

Was soll das heißen?!

Gestern habe ich mich gemessen,
und ich war schon wieder größer!

Wirklich?
Dann ist ja alles bestens...

Hey, sehen wir uns wieder?

Vielleicht.

Wahrscheinlich werden wir dich nicht
wiedererkennen, wenn du groß bist.

Du musst dich dann zu erkennen geben!

Macht es gut, Onii-chan! Onee-chan!

Man sieht sich!
- Passt auf euch auf!

Dieser Ort hat sich völlig verändert.

Nur diese Vögel sind immer noch
genauso laut wie damals.

Nach dem Besuch des Grabes einer
Bekannten aus meiner Vergangenheit,...

lief ich nach 60 Jahren Sokichi
wieder über den Weg.

Nae-san ist immer noch am Leben?

Sie lebt im Haus ihres ehemaligen
Verlobten Eijiro...

und sie ist immer noch genauso jung
wie damals und wird nicht älter?

Was bedeutet das?/Was hat das zu bedeuten?

Ist die Geschichte über die Asche
der Meerjungfrau etwa wahr?

Das nächste Mal - Episode 10

Eine versprochene Zukunft, Teil 1
Bild
mi-Ka
Member
 
Beiträge: 636
Registriert: Di Nov 09, 2004 7:51 pm
Wohnort: Wendelstein

Beitragvon Liferipper » Mo Nov 20, 2006 10:45 am

Mermaid Forest - Episode 09
Edit 004 von Liferipper


Ein Gesicht...

Das Gesicht eines Menschen...
Frisch abgezogen...

Die Frau,
die Meerjungfrauenfleisch gegessen...

und Nanao entführt hat.

Die Frau, die Nanao großzieht
und ihm dieses Medikament gibt...

Nanao, lauf weg.

Diese Frau... diese Frau...
Sie ist böse.

Nanao...

Was machst du da, Onee-chan?

Onee-chan!

(Episodentitel) Das endgültige Gesicht, Teil 2

Onee-chan!

Nanao, lauf weg!

Los!

Onee-chan!

Ich bin in Ordnung.

Onee-chan...

Du versteckst dich hier.

Ich werde die Medizin
meiner Mama holen.

Sie ist in meinem Zimmer.

Ich brauche das nicht,
ich werde auch so...

Bleib, wo du bist!
- Nanao!

Diese Medizin heilt alle Wunden.

Dieses Gesicht im Lagerhaus...

Es ist wie eine Maske.
Das muss ich Yuta erzählen.

Die Frau, die Meerjungfrauenfleisch
gegessen und das Baby entführt hat.

Die Frau, die Nanao großzieht...

und ihm dieses Medikament gibt,
das alle Wunden heilt.

Sie haben völlig
unterschiedliche Gesichter...

Aber könnten sie ein- und
dieselbe Person sein?

Da ist es ja.

Damit wird Onee-chan wieder...

Nanao.

Okaa-san!

Nanao!

Okaa-san, wir sind in Schwierigkeiten!

Da war so eine komische Frau,
die Mana weh getan hat...

Was ist das?

Da ist ja Blut...

Bist du verletzt, Okaa-san?!
- Es ist alles gut.

Und vor allem geht es dir gut,
Nanao.

Wo ist Mana?
Ich werde nach ihr sehen.

Irgendwo im Hof.

Aber diese Frau ist doch
noch da draußen!

Alles wird gut.

Nanao, bleib einfach hier.
Okay?

Bleib einfach, wo du bist, Nanao!

Nanao.
Sie ist eine böse Frau.

Nanao, lauf weg!

Sie leben noch?

Was ist das für ein
Gesicht im Lagerhaus?

Dann haben Sie es also gesehen...

Was soll das werden?
Aufhören!

Lassen Sie mich!

Mana!

Yuta!

Was machen Sie mit Mana?!

Sie sind auch noch am Leben?

Yuta!

Die Wunde ist verheilt...
Diese Frau...

Okaa-san, diese Frau könnte
immer noch da draußen sein.

Aber ich werde sie nicht
alleinlassen!

Nanao.

Baa-chan.

Gib mir deine Medizin.

Nein!
Ich muss sie doch Mana geben!

Gib sie mir, Nanao.
- Nein!

Sieh nur, Nanao,
das ist die Wirkung deiner Medizin...

Das ist die Medizin deiner Mutter.
- Aber mir geht es doch gut.

Außerdem würde mir Mama
niemals so etwas geben!

Sie ist nicht deine Mutter!
- Was redest du da, Baa-chan?!

Lauf weg, Nanao!
Sie ist eine böse Frau!

Deswegen...!

Das ist nicht wahr!
- Nanao!

Sie haben also auch das Fleisch einer
Meerjungfrau gegessen?

Sie also auch?

Mein Leben dauert
jetzt schon 500 Jahre.

500 Jahre...

(EYECATCHER)

Diese Narbe...
Diese Frau hatte die gleiche Narbe.

Sie haben Ihr Gesicht ausgetauscht.

Haben Sie denn keine Narben
davongetragen?

Hatten Sie keine unerträglichen/nicht unerträgliche
Schmerzen?

Vor 25 Jahren musste ich Nanao
zur Familie seines Vaters geben.

Okaa-san?

Nanao war mein Leben.

Okaa-san, ich werde gehen
und bei Papa leben.

Warum?

Weil du mir Angst machst.

Du bringst mich zur Schule
und holst mich wieder ab.

Du lässt mich nicht mit
meinen Freunden spielen.

Deswegen will ich lieber
bei Papa wohnen.

Das Fleisch einer Meerjungfrau.

Nanao, das ist eine Medizin,...

die in unserer Familie seit vielen
Generationen weitergegeben wird...

Bevor du gehst, möchte ich,
dass du sie zu dir nimmst.

Ich werde sie auch nehmen.

So, Nanao, jetzt bist du dran.

Das brennt in meinem Bauch!

Iss es!
- Nein, Okaa-san! Ich will nicht!

Iss es, Nanao!

Nanao, hörst du mich?!
Ich bin's, deine Großmutter!

Deine Mutter hat dich vergiftet,
Nanao!

Okaa-san, hilf mir.
Okaa-san.

Bitte, bitte kümmere dich gut
um Nanao. - Ja.

Fahr.

Nanao...
Nanao... Ich verspreche,

dass ich kommen und dich holen werde.

Das Gift der Meerjungfrau...

hat mir das Leben zur Hölle gemacht.

Gerüchte kamen damals auf. Ich
konnte das Haus nicht mehr verlassen.

Am Schlimmsten aber waren die
Schmerzen in meinem Gesicht...

Und mit der Zeit
wurden sie immer schlimmer.

Ich wollte sterben,
aber ich konnte ja nicht.

Ich wurde natürlich auch nicht älter.

Ich war gezwungen mit diesem
entstellten Gesicht weiterzuleben.

Nanao, wusstest du eigentlich,...

dass ich dich manchmal
heimlich beobachtet habe?

Jedes Mal warst du
ein wenig älter geworden.

Oberschule.

Studium.

Du bist erwachsen geworden.

Und dann wurde er geboren.

So ein süßes Kind.

Es war ganz so, als ob du zu mir
zurückkommen solltest.

Okaa-san, ich bin aber nicht er!

Nachdem ich ihn zu mir genommen hatte,
fand ich dieses Gesicht.

Eine gestrandete Leiche.

Nachdem ich mein
Gesicht ausgetauscht hatte,...

fühlte ich mich viel besser.

Okaa-san!

Nanao!

Nanao!

Nanao, komm zu mir!

Nanao.

Ich bin dein Vater!
Ich bin hier, um dich zu retten!

Nanao, komm hierher.

Okaa-san!

Geh nicht, Nanao! Sie ist...

Onii-chan!

Er wird schon wieder, Nanao.
Er kann nicht sterben.

Warten Sie.
Was haben Sie mit ihm vor?

Ich wollte damit warten,
bis du ein bisschen älter bist...

Will sie ihm etwa
Meerjungfrauenfleisch geben?!

Meerjungfrauenfleisch?
Sie bewahrt es also hier auf?

Wenn ich nichts unternehme,
wird Nanao irgendwann sterben.

Aber so können wir
für immer zusammenleben.

Nicht! Sie wissen doch,
dass es Gift ist!

Es wird ihm nichts anhaben.

Ich habe seinen Körper
Stück für Stück daran gewöhnt,...

indem ich es ihm
als Pulver gegeben habe.

Sie!
Ich werde das nicht zulassen!

Machen Sie auf!
Das ist Wahnsinn!

Nur sehr wenige werden in
vollkommener Weise unsterblich!

Sehen Sie das doch ein!

Öffnen Sie!
Das ist Wahnsinn!

Das reicht!

Ich entschuldige mich dafür, dass du
das geworden bist, was du jetzt bist.

Er ist nicht Nanao!

Was redest du da?

Nanao ist wieder da.
Er ist zu mir zurückgekommen.

Okaa-san.

Wir werden jetzt
für immer zusammensein.

Was suchen Sie?

Das Fleisch der Meerjungfrau?

Nanao, lauf!
Nanao!

Nanao! Nanao!

Nanao...

Geben Sie es her!

Unglaublich.
Die Wunde verheilt schon...

Mana!

Was ist das...?

Das ist das Gesicht einer bösen Frau.

Nanao.

Nein!

Tun Sie es nicht!

Nanao.

Wofür entscheidest du dich?
Wirst du es mir zuliebe essen?

Bist du wirklich meine Mutter?

Aber ja.

Ich habe es auch gegessen.

Es ist überhaupt nicht giftig.

Warum?!

Wird mich diese Narbe für den
Rest meines Lebens quälen?

Muss ich wirklich
mit dieser Narbe weiterleben?

Kommt sie immer wieder,
und mit ihr der Schmerz?

Okaa-san.

Ich werde dich nicht alleinlassen.

Ich werde es essen.

Nanao.

Du hast gesagt,
dass es mir nichts ausmachen wird.

Nanao!

Nein!

Und wenn er es doch nicht
verkraftet...

Iss es!

Nein, Okaa-san!
Ich will aber nicht!

Und wenn es dieses Mal
wieder nicht funktioniert?

Aber...

Verdammt!

Tu es nicht!

In 100 Jahren vielleicht...

Sie... hätten ihn aufhalten müssen.

Ich bin... so schwach.

Hier...

Das will ich dir zurückgeben.

Und ihn auch.

Okaa-san.

Okaa-san.

Nanao,
Mama wird für eine Weile fortgehen.

Okaa-san!

Yuta, wird sie...

Hast du schon gehört,
dass das Lagerhaus abgebrannt ist?

Ja, aber man weiß noch nicht, warum.

Jemand soll in den
Flammen umgekommen sein.

Eine Frau.

Deine Mama ist also nicht
zurückgekommen.

Nein.

Jetzt muss ich wohl bei
diesem Mann bleiben.

Wohin sie wohl gegangen ist?
Okaa-san...

Klar, du vermisst sie natürlich.
- Ja, du bist ja/schließlich auch noch klein.

Was soll das heißen?!

Gestern habe ich mich gemessen,
und ich war schon wieder größer!

Wirklich?
Dann ist ja alles bestens...

Hey, sehen wir uns wieder?

Vielleicht.

Wahrscheinlich werden wir dich nicht
wiedererkennen, wenn du groß bist.

Du musst dich (uns) dann zu erkennen geben!

Macht es gut, Onii-chan! Onee-chan!

Man sieht sich!
- Passt auf euch auf!

Dieser Ort hat sich völlig verändert.

Nur diese Vögel sind immer noch
genauso laut wie damals.

Nach dem Besuch des Grabes einer
Bekannten aus meiner Vergangenheit,...

lief ich nach 60 Jahren Sokichi
wieder über den Weg.

Nae-san ist immer noch am Leben?

Sie lebt im Haus ihres ehemaligen
Verlobten Eijiro...

und sie ist immer noch genauso jung
wie damals und wird nicht älter?

Was bedeutet das?/Was hat das zu bedeuten?

Ist die Geschichte über die Asche
der Meerjungfrau etwa wahr?

Das nächste Mal - Episode 10

Eine versprochene Zukunft, Teil 1
Bild
Benutzeravatar
Liferipper
 
Beiträge: 1031
Registriert: Sa Nov 13, 2004 12:57 pm


Zurück zu Mermaid Forest

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron